Talocan

Suspended Top-Spin im Themenbereich Mexico

Europaweit einmalig

So haben Sie einen Suspended Top Spin noch nie erlebt! Im Reich von Tlaloc, dem Gott der Vorfahren, sind Sie mittendrin im Kampf der Elemente – und stehen zwischen Wasserfontänen und Feuergarben gerne auch mal Kopf. Ein echtes Erlebnis, auch für Zuschauer!

Mehrfach ausgezeichnet
Phantasialand Attraktion Suspended Top Spin Talocan
Phantasialand Attraktion Suspended Top Spin Talocan

Talocan wurde bereits mehrfach national und international ausgezeichnet – unter anderem vier Mal in Folge als beste Thrill-Attraktion!

Nutzungsbedingungen

Mindestabstand im Wartebereich

 

Mund-Nasen-Schutz aus Stoff

 

*****

 

Personen unter 1,40 m oder über 1,95 m Körpergröße
und Kinder unter 10 Jahren dürfen nicht mitfahren.

 

Personen zwischen 1,40 m und 1,95 m Körpergröße
und Kinder über 10 Jahren dürfen mitfahren.

Übersicht als PDF

 

Informationen für Gäste mit Einschränkungen

Nutzungsbedingungen

  • Personen unter 1,40 m oder über 1,95 m Körpergröße und Kinder unter 10 Jahren dürfen nicht mitfahren.
  • Personen zwischen 1,40 m und 1,95 m Körpergröße und Kinder über 10 Jahren dürfen mitfahren.
  • Personen mit kürzlich überstandenen Krankheiten, Gesundheitsschäden, Herz-, Kreislauf- und Blutdruckbeschwerden, Wirbelsäulen-, Bandscheiben- und Rückenschäden oder anderen physischen und psychischen Leiden und gebrechlichen Personen ist die Mitfahrt untersagt!
  • Personen unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss ist die Mitfahrt untersagt!
  • Schwangeren ist die Mitfahrt nicht gestattet.
  • Das Hinausstrecken von Armen, Beinen und Kopf, sowie das Aufstehen und Hinauslehnen während der Fahrt ist streng verboten.
  • Die Mitnahme von Schirmen sowie anderen sperrigen, spitzen und losen Gegenständen ist verboten.
  • Dampf- und Rauchverbot im gesamten Wartebereich, in der Station und während der Fahrt.
  • Keine Tiere!

Sicherheitshinweise

  • Achtung! Schnelle Richtungswechsel.

Erläuterung zur Nutzungsmöglichkeit

Während der Fahrt überschlägt sich der Fahrgast mehrmals, dies kann bei Besuchern mit Kreislauferkrankungen zu starkem Schwindel und Übelkeit führen. Die schnellen Schaukel- und Schwingbewegungen und die dabei auf den Körper wirkenden Kräfte können eine Verschlimmerung von Rücken-, Nacken- und Wirbelsäulenbeschwerden zur Folge haben, bei Personen mit Herzerkrankungen steigt zudem das Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Die Nutzung der Attraktion kann sich zudem negativ auf eine Schwangerschaft auswirken. Eine Nutzung der Attraktion ist für diese Personengruppen daher nicht möglich.

Ein Festhalten während der Fahrt ist erforderlich, um die schnellen Schaukel- und Schwingbewegungen ausgleichen bzw. abfangen zu können. Bei Fahrgästen mit Gipsverbänden oder Amputationen im Oberkörperbereich steigt das Risiko für Verletzungen im Nacken- und Rückenbereich. Daher sollten Nutzer dieser Attraktion sich mindestens mit einer Hand festhalten können.

Auch wenn die Feuerfontänen die Besucher nicht erreichen können, kann die Hitze im Gesicht (z.B. bei Hauterkrankungen) als unangenehm empfunden werden.

Sowohl Zu- als auch Ausgang dieser Attraktion sind barrierefrei und könnten von Rollstuhlfahrern genutzt werden. Bei einer Evakuierung müssten geh- und sehbehinderte Besucher ggfs. zügig (kleine) Leitern hinab- und wieder hinaufsteigen, um wieder auf die Bahnhofsebene zu gelangen. Dies könnte vor allem für geh- und sehbehinderte Fahrgäste eine Herausforderung sein. Eine Nutzung der Attraktion ist für diese Personengruppen daher nicht möglich. Für Hörbehinderte in Begleitung einer hörenden Person, die bei der Kommunikation unterstützen kann, ergeben sich jedoch keine zusätzlichen Risiken.

Für Personen mit Epilepsie und Höhenangst ist eine Nutzung nicht möglich.

Wenden Sie sich bei Ihrem Besuch an den Gästeservice auf dem Kaiserplatz. Dort werden Sie detailliert über die Faktoren der Nutzung informiert und erhalten die entsprechende „Nutzungs- und Verzichtsvereinbarung“, welche vor Ort mit Ihren Personaldaten ausgefüllt, unterschrieben und gegengezeichnet werden muss.

Stand: 02/2018
Irrtum und Änderungen vorbehalten.