Wirtl's
Taubenturm

Interaktive Familien-Attraktion im Themenbereich Fantasy

Hoch hinaus im Wuze Tal

Auf Wirtl’s Taubenturm kommen Sie aus eigener Kraft ganz hoch hinaus! Hier starten Bruder und Schwester ein kleines Wettrennen, bis sie sich hoch oben einmal komplett drehen und den herrlichen Blick über das Wuze Tal genießen. Und sollte bis dahin mal die Puste ausgehen, gibt es natürlich eine kleine Unterstützung…

Phantasialand Interaktive Familien-Attraktion Wirtl´s Taubenturm
Nutzungsbedingungen

Mindestabstand im Wartebereich

 

Mund-Nasen-Schutz aus Stoff

 

*****

 

Personen unter 1,00 m Körpergröße dürfen nicht mitfahren.

 

Kinder zwischen 1,00 m und 1,20 m Körpergröße dürfen nur in Begleitung Erwachsener mitfahren.

 

Personen über 1,20 m Körpergröße dürfen ohne Begleitung mitfahren.

Übersicht als PDF

 

Informationen für Gäste mit Einschränkungen

Nutzungsbedingungen

  • Personen unter 1,00 m Körpergröße dürfen nicht mitfahren.
  • Kinder zwischen 1,00 m und 1,20 m Körpergröße dürfen nur in Begleitung Erwachsener mitfahren, die dann die Aufsichtspflicht übernehmen.
  • Personen über 1,20 m Körpergröße dürfen ohne Begleitung mitfahren.
  • Personen mit kürzlich überstandenen Krankheiten, Gesundheitsschäden, Herz-, Kreislauf- und Blutdruckbeschwerden, Wirbelsäulen-, Bandscheiben- und Rückenschäden oder anderen physischen und psychischen Leiden und gebrechlichen Personen ist die Mitfahrt untersagt!
  • Personen unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss ist die Mitfahrt untersagt!
  • Schwangeren ist die Mitfahrt nicht gestattet.
  • Das Hinausstrecken von Armen, Beinen und Kopf, sowie das Aufstehen und Hinauslehnen während der Fahrt ist streng verboten.
  • Die Mitnahme von Schirmen sowie anderen sperrigen, spitzen und losen Gegenständen ist verboten.
  • Dampf- und Rauchverbot im gesamten Wartebereich, in der Station und während der Fahrt.
  • Keine Tiere!

Sicherheitshinweise

  • max. 2 Personen pro Gondel.

Erläuterung zur Nutzungsmöglichkeit

In dieser Attraktion kann es aufgrund von Drehbewegungen in Kombination mit Höhen zu Schwindel und Übelkeit kommen, besonders bei Fahrgästen mit Kreislauferkrankungen sowie bei Schwangeren. Bei Personen mit Rücken-, Nacken- und Wirbelsäulenerkrankungen können die während der Fahrt freihängenden Beine zu einer Verschlimmerung der persönlichen Beschwerden führen. Die Nutzung der Attraktion kann sich zudem negativ auf eine Schwangerschaft auswirken. Eine Nutzung der Attraktion ist für die genannten Personengruppen daher nicht möglich.

Allgemeine Gefährdungen ergeben sich aus dem Seil, an dem Fahrgäste ihre Gondeln selbstständig hochziehen können. Auch wenn es einen Sensor gibt, mit dem ein plötzliches Herabfallen der Gondel verhindert wird, kann es beim Festhalten des Seiles in der Abwärtsbewegung zu Schürfwunden an den Händen kommen. Bei ständigem Hochziehen droht zudem Blasenbildung. Personen mit Gipsverbänden oder Amputationen im Oberkörperbereich wird es generell nur schwierig möglich sein, die Gondel selbständig hochzuziehen. Ein Festhalten während der Fahrt ist aber nicht zwingend notwendig.

Der Ausgang des Fahrgeschäfts ist barrierefrei und kann mit einem Rollstuhl angefahren werden. Lediglich beim Ein- und Aussteigen benötigt eine mobilitätseingeschränkte Person ggfs. Unterstützung von einem Mitarbeiter oder Begleiter.

Sollte eine Evakuierung erforderlich sein, sinken die Gondeln bei einem Notstopp automatisch ab. Ein Steckenbleiben wäre bei mechanischen Problemen möglich, ist jedoch seit Inbetriebnahme noch nicht vorgekommen und damit sehr unwahrscheinlich. Die Evakuierung erfolgt dann über eine Hubarbeitsbühne, die für Personen mit Geh- und Sehbehinderungen sowie mit nicht voll einsatzfähigen Gliedmaßen eine große Herausforderung darstellen kann. Für Hörbehinderte mit hörender Begleitperson liegen keine zusätzlichen Gefährdungen vor.

Personen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen sollten mindestens ansprechbar sein, um sich bei einer Evakuierung von Mitarbeitern und einer Begleitperson leiten zu lassen.

Da die Attraktion barrierefrei ist und bei einer Evakuierung keine erhöhte Dringlichkeit besteht, liegen für geh- und sehbehinderte Personen keine erhöhten Gefährdungen im Not- und Normalfall vor.

Für Personen mit Epilepsie und Höhenangst ist eine Nutzung nicht möglich.

Wenden Sie sich bei Ihrem Besuch an den Gästeservice auf dem Kaiserplatz. Dort werden Sie detailliert über die Faktoren der Nutzung informiert und erhalten die entsprechende „Nutzungs- und Verzichtsvereinbarung“, welche vor Ort mit Ihren Personaldaten ausgefüllt, unterschrieben und gegengezeichnet werden muss.

Stand: 02/2018
Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Hier finden Sie Wirtl's Taubenturm

Parkplan

Auf unserem interaktiven Parkplan finden Sie Wirtl’s Taubenturm sofort und können von dort aus durch Fantasy und all unsere anderen Themenwelten streifen!

Zum Parkplan